CMYK

Sind die Abkürzungen der Druckfarben Cyan, Magenta, Yellow und Key (für Tiefe/Schwarz). Diese Farben werden vor allem bei 4-farb Motiven wie z.B. dem Druck von Fotos in verschiedenen Druckverfahren verwendet.

Corporate Identity "CD"

Die Corporate Identity (kurz "CD" genannt), beschreibt die komplette Unternehmens Identität, die für einen professionellen Unternehmensauftritt verantwortlich ist.

Sie dient zur Wiedererkennung - Markenbildung und schlussendlich zur Vertrauensbildung.

Das "CI" beinhaltet u.a. folgende Unterpunkte:

- Corporate Design

- Corporate Communication

- Corporate Behavior

- Corporate Culture

Direktbeflockung

Wie im Siebdruck wird auf das Textil in Form des Druckmotivs ein Dispersionskleber aufgebracht. Die Klebefläche wird  mit dem Flock (unzählige kurz geschnittene Fasern) unter Einsatz elektrostatischer Aufladung „beschossen“, der Flock bleibt kerzengerade im Kleber haften, die Ware wird getrocknet und der überschüssige Flock wird entfernt. Übrig bleibt eine „samtige Werbung“ auf dem Textil.

Druckfilm

Es handelt sich um eine spezielle Folie, auf der das Druckmotiv zu 100% geschwärzt ist. Es gibt für alle Druckverfahren, bei denen Druckfilme nötig sind verschiedene Anforderungen an die Druckfilme. Daher kann ein Druckfilm nicht für alle Druckverfahren verwendet werden.

Drucksieb

Das Drucksieb ist ursprünglich mit einer weichen, lichtempfindlichen Schicht überzogen. Bei der Belichtung (Übertragung des Druckbilds) wird ein Druckfilm über das Sieb mit einem Vakuum ganz fest angesaugt. Nun wird das Sieb und der Film belichtet – hier ist das Druckmotiv durch die Schwärzung auf dem Film geschützt – ringsum wird die lichtempfindliche Schicht gehärtet. Nun wird das Drucksieb ausgewaschen und die abgedeckten Bereiche werden Farbdurchlässig – der Rest ist abgedichtet.

Freibetrag für Mitarbeitergeschenk

Die Steuerliche Freigrenze für zusätzlich zum Arbeitslohn vergebene Aufmerksamkeiten von Arbeitgebern an Arbeitnehmer beträgt aktuell 60 Euro. Dies git für Sachzuwendungen wie Gutscheine oder Blumen zu einem persönlichen Anlass wie Geburt eines Kindes, Hochzeit oder Firmenjubiläum usw.  Ebenso gilt dies für Arbeitsessen und Zuwendungen bei Betriebsveranstaltungen. Barlohnzuschüsse hingegen sind steuerpflichtig.

Grundlage hierfür sind die vom Bundesrat am 10. Oktober 2014 beschlossenen Lohnsteuer-Änderungsrichtlinien (LStÄR) 2015, die seit dem 01.01.2015 gelten.

HKS

Es handelt sich hierbei um ein Farbsystem, das aktuell aus 3.520 Farben besteht und in der Grafik- und Druckindustrie eingesetzt wird.

Lasergravur

Das Werbemotiv wird per Laserstrahl in viele Materialien wie beispielsweise Metall, Holz, Leder, Glas oder auch in ausgewählte Textilien gebrannt. Dank Computersteuerung werden die Motive in höchster Präzision wiedergegeben. Das Erscheinen der Lasergravur hängt von der Farbe und Art des Materials und des Untergrunds ab.

Pantone

Hier handelt es sich um ein Farbsystem, das weltweit hauptsächlich in der Grafik- und Druckindustrie eingesetzt wird. Pantone – kurz „PMS“ enthält Sonderfarben, die mit einer eindeutige Bezeichnungen in Form von Nummern zugeordnet werden können. Mann kann  anhand der Nummerierung die Farben weltweit austauschen.

Pixelgrafik

Auch Rastergrafik genannt, ist eine Datei bzw. Grafik, die aus einer rasterförmigen Anordnung von so genannten Pixeln (Bildpunkten) besteht. Jedem Pixel ist eine Farbe zugeordnet. Die Bildgröße (Breite x Höhe) sowie die Farbtiefe (Bildauflösung) sind für die Qualität der Grafik verantwortlich. Pixelgrafiken sind beispielsweise Fotos und/oder Scans oder werden in Bildbearbeitungsprogrammen erstellt. Diese kann man im Gegensatz zur Vektorgrafik nur begrenzt skalieren.

Prägestempel

Ein Prägestempel wird zum Prägen von Kalenderbüchern, Lederartikeln o.ä. benötigt. Es gibt zwei Materialen aus denen Prägestempel gefertigt werden.

- Magnesium ist die günstigere Version: hier wird das Prägemotiv in den Stempel geätzt. Die Haltbarkeit ist auf max. 1.000 bis 2.000 Prägungen begrenzt.

- Messingstempel: hier wird das Motiv gefräst und/oder graviert. Es sind detailreiche und komplexe Motive möglich, da der Prägestempel auf Grund der Herstellung steilere Flanken aufweist und daher für eine bessere Randschärfe der Motive sorgt. Die Haltbarkeit ist so gut wie unbegrenzt, daher rechnet sich auf Dauer die Mehrinvestition. Der Messingstempel liegt preislich um ca. 4- 6-fach höher als der Magnesiumstempel.

Rakel

Das Rakel ist ein Gerät mit dem beim Siebdruck die Farbe durch das Sieb auf das Produkt gequetscht wird.

RAL

Hier handelt es sich um ein Farbsystem für Lacke und Beschichtungen. Nach diesen Farbangaben wird z.B. bei der Displayproduktion die Pulverbeschichtung  für die Metallteile ausgesucht.

RGB

Das sind die Lichtfarben Rot, Grün und Blau. Wenn alle drei Farben zu je einem drittel zusammenkommen, entsteht weißes Licht.

Siebdruck

Das Druckmotiv wird mit Hilfe eines Druckfilms auf das Drucksieb übertragen.  Durch die Öffnungen (Druckmotiv) des Gewebes wird die Druckfarbe mit einem Rakel auf das zu bedruckende Material (Selbstklebefolie, Textil, Werbemittel o.ä.) gepresst und somit erscheint das Motiv in der jeweiligen Farbe bzw. in verschiedenen Farben auf dem Produkt.

Stickerei

Durch eine spezielle Sticksoftware wird ein digitales Stickprogramm erstellt. Man unterscheidet zwischen Direktbestickung und bestickten Patches. Bei der Stickerei wird das zu bestickende Textil in einen Stickrahmen eingespannt. Die computergesteuerten Stickmaschinen haben in der Regel zwischen 12 und 15 Nadeln mit verschiedenfarbigen Stickgarnen. Der Preis der Stickerei richtet sich nicht nach der Farbigkeit des Motivs sondern nach der Anzahl der Stiche.

Tampondruck

Der Tampondruck ist ein indirektes Druckverfahren. Das Druckmotiv wird mit Hilfe eines Druckfilms auf das Klischee übertragen.  Die Vertiefung (Druckmotiv) im Klischee wird mit Hilfe eines Rakels mit Druckfarbe gefüllt. Nun wird die Farbe von einem Tampon abgenommen und auf den zu bedrucktenden Artikel übertragen. Das Tampon ist aus einem flexiblen Silikon und kann daher nahezu jeden Untergrund bedrucken. In diesem Druckverfahren können auch Produkte mit leichten Wölbungen bedruckt werden.

Textilveredlung

Textilien werden in folgenden Verfahren veredelt: Siebdruck, Digital-Direktdruck, Direkt-Beflockung, Transferdruck, Transfer-Flock, Thermosublimationsdruck, Laser, Applikation und der Stickerei.

Thermosublimationsdruck

Das Motiv wird mit einer speziellen Tinte auf ein beschichtetes Spezialpapier aufgebracht. Nun wird es mit hoher Hitze (ca. 200°C) ähnlich wie beim Transferdruck auf den Stoff aufgepresst. Die Druckfarbe verbindet sich mit dem Gewebe so sehr, dass keine zusätzliche Druckschicht mehr spürbar ist.

Transfer-Druck

Es handelt sich hierbei um ein indirektes Druckverfahren. Das Motiv wird nicht direkt auf ein Produkt gedruckt, sondern auf eine Transferfolie. Dies kann im Siebdruck oder Digitaldruck geschehen oder aber die Transferfolien werden mit dem Schneideplotter Konturgeschnitten. Es gibt farbige Folien aber auch Flockfolien, die ähnlich der Direktbeflockung erscheinen. Die Rückseite ist mit einer Schmelzkleberschicht versehen, die mittels Hitze auf das letztendliche Produkt aufgepresst wird und das Motiv somit befestigt. Folgende Transfer-Folien befinden sich für Textilien auf dem Markt: Flock-Transfer, High-Gloss-Transfer, Schaum-Transfer und Reflex-Transfer

Transfer-Flock

Es handelt sich hierbei um ein indirektes Veredelungsverfahren. Die eingesetzten Transferfolien besitzen eine samtartige, erhabene Oberfläche und erzielen eine ähnliche Haptik wie die Direkt-Beflockung. Die Folie wird mit dem Schneideplotter Konturgeschnitten und dann je nach Einsatz und Beschaffenheit aufgebracht. Diese Folie wird im Textilbereich aber auch bei Gläser und Porzellanwaren eingesetzt.

Vektorgrafik

Ist eine Grafik, die aus Linien, Kreisen, Polygonen oder allgemeinen Kurven besteht. Es handelt sich um eine Grafik, in der einzelne Vektoren durch Linien verbunden sind. Vektorgrafiken kann man ohne Qualitätsverlust beliebig skalieren, sie eignen sich zum Herstellen von Druckfilmen und als Grundlage zum umwandeln in spezielle Formate für Schneideplotter, für die Lasergravur uvm.